Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
MMA (gemischte Kampfsportarten)
verantwortlich: Luisa Kosok

Mixed Martial Arts (Gemischte Kampfkünste, MMA) ist, der Idee nach, ein Überbegriff für ein Wettkampfformat, in dem SportlerInnen verschiedener Kampfsportarten und Kampfkünste gegeneinander antreten. Heute versteht man unter MMA jedoch selbst eine Vollkontakt-Kampfsportart, die aus dem Zusammenspiel verschiedenster Kampfsportarten und Techniken resultiert.

Das Angebot des Hochschulsports richtet sich nach diesem Verständnis und bietet allen InteressentInnen einen ersten Einblick in diesen Sport. Das Training richtet sich dabei an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen, wobei Erfahrungen in einzelnen Kampfsportarten von Vorteil sind. Grundlegend für das gemeinsame Training ist die Unterweisung aller TeilnehmerInnen in die geltenden Regeln (German Unified Rules of Mixed Martial Arts). Basierend auf den Regeln werden alle Bereiche des MMA trainiert, wobei der Fokus einzelner Einheiten stets wechselt, um für einen abwechslungsreichen Einblick zu sorgen.

Allen TeilnehmerInnen werden vor allem Mund- und Tiefschutz (Brustschutz bei Frauen optional), weitergehend aber auch Schienbeinschoner mit integriertem Spannschutz (keine Stoffschoner!) und MMA-Sparringshandschuhe (keine Wettkampfhandschuhe!) empfohlen. Der Hochschulsport stellt eine begrenzte Anzahl an Boxhandschuhen zur Verfügung.

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
0148A/FMo18:00-19:30WS-Gym22.07.-30.09.Sascha Niewöhnerentgeltfrei