zum Hauptinhalt wechseln zum Hauptmenü wechseln zum Fußbereich wechseln Universität Bielefeld Play
  • Hochschulsport

    © Universität Bielefeld
Quidditch - Spielgruppe
verantwortlich: Luisa Junker

Quidditch ist ein dynamischer Teamsport, vielseitig, schnell aber vor allem längst viel mehr als der Versuch eine Fantasy-Sportart nachzuahmen.

Quidditch kommt aus der Harry-Potter-Reihe, ist aber nicht nur etwas für Fantasy-Nerds: Quidditch beeinhaltet Elementen aus Handball, Völkerball und Rugby.

Das Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Punkte zu sammeln. Die bekommt man einerseits, indem die Jäger*innen des Teams den Quaffel, einen Volleyball, durch die Ringe werfen. Hierbei wollen einen die gegnerischen Jäger*innen mit Körperkontakt, also Tackling, aufhalten. Außerdem versuchen die Treiber*innen, den Gegner mit Klatschern abzuwerfen - ähnlich wie beim Völkerball. Die andere Möglichkeit, Punkte zu erzielen, ist der Schnatzfang, der außerdem das Spiel beendet.

Der Besen mag am Anfang albern wirken, hat aber seine sportliche Berechtigung. Er ist ein Handycap - laufen, werfen, fangen ist eine Herausforderung mit einer Plastikstange zwischen den Beinen. Außerdem muss man, wenn man von einem Klatscher getroffen wurde, vom Besen steigen und ist kurz ausgeschieden. Der Besen ist daher ein zentrales Spielelement.

In den USA gibt es Quidditch schon seit 2005, die Bielefelder Basilisken trainieren seit 2016. Außerdem gibt es in Deutschland immer mehr neue Teams, gegen die wir regelmäßig spielen; ob in der NRW-Liga, bei einer Deutschen Meisterschaft oder bei Freundschaftsspielen.

Übrigens ist Quidditch ein gemischtgeschlechtlicher Sport, und das wird sogar reguliert: Laut der "Gender Rule" dürfen sich nur maximal vier Spielende eines Teams auf dem Feld mit dem gleichen Geschlecht identifizieren. Das heißt auch, dass der Sport ausdrücklich Menschen jedes Geschlechts willkommen heißt: Egal, ob man sich innerhalb des binären Systems einordnet - oder eben nicht. Außerdem wird die Freundschaft und das Team im Quidditch ganz großgeschrieben. Jede*r ist willkommen und darf mitspielen. Auch bei Ligaspielen oder ähnlichem kann man eine Menge neuer Leute kennenlernen.

Wer sich jetzt von der kurzen Einführung angesprochen fühlt und Quidditch mal ausprobieren möchte, ist herzlich zu unserem Training eingeladen. Wir freuen uns immer riesig über neue Gesichter und wollen unser Team stets vergrößern.

KursnrNo.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
0044A/FMi18:00-19:30RaPl28.07.-06.10.Ines Hartl, Lenard Giebnerentgeltfrei
Zum Seitenanfang