Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Quidditch-Spielgruppe
verantwortlich: Luisa Kosok

Quidditch ist ein Sport, der den meisten Menschen aus der Harry-Potter-Reihe bekannt ist.

Das Quidditch, das wir spielen, ist ein wenig anders, da wir natürlich (leider) nicht auf Besen fliegen können. Das hält uns aber nicht davon ab, unsere Besen dennoch stets zwischen unseren Beinen zu tragen, während wir spielen. Gespielt wird in zwei Teams mit jeweils 7 Spieler*innen auf einem Rasenplatz. Die Spieler*innen haben ganz verschiedene Aufgaben und spielen mit vielen verschiedenen Bällen, jeweils abhängig von ihrer Position.

Kurzfassung: Die Jäger werfen auf Torringe mit dem Quaffel, der Hüter schützen die eigenen Torringe, die Treiber versuchen die gegnerischen Spieler mit den Klatschern abzuwerfen und so aus dem Spiel zu befördern, der Sucher versucht den goldenen Schnatz zu fangen (30 Extrapunkte, nicht 150!) und das Spiel zu beenden.

An den US-Amerikanischen Universitäten erfreut sich diese Variante des Quidditch bereits großer Beliebtheit und auch in Europa gibt es immer mehr Quidditch-Teams. In Deutschland kommt dieser Sport gerade so richtig an, es gibt derzeit etwa 10 Teams und jede Menge Teams, die wie das unsere gerade erst entstehen. Der Schnatz ist ein Tennisball in einer Socke, die am Hosenbund einer unparteiischen Person befestigt ist.

Außerdem zeichnet sich Quidditch dadurch aus, dass es ein Sport ist, der gender equality umsetzt, das heißt, dass in jedem Team maximal 4 Personen gleichzeitig spielen dürfen, die sich als das gleiche Geschlecht definieren. Daher heißen wir in unserer Gruppe alle Frauen, Männern, Trans* und Inter*Personen herzlich willkommen.

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
0182A/FDi18:00-19:30LOK I-III24.10.-30.01.Janik Lembert, Mario Schmiedebachentgeltfrei