Social Icons facebook Twitter YouTube Kanal Instagram
Selbstverteidigung
verantwortlich: Luisa Kosok

Tagtäglich erfahren wir in den Nachrichten von Gewalt und Aggression - sogar in unmittelbarer Nähe. Viel zu selten haben die Opfer dieser Gewalt eine Möglichkeit sich zu verteidigen. Ein modernes Selbstverteidigungstraining kann dem entgegenwirken.

Im Rahmen des Kurses „Selbstverteidigung“ soll ein solches Training geboten werden. Der Name charakterisiert dabei die Form des Trainings: Trainiert wird, was einem selbst oder aber einer Person in Not zur Verteidigung dient. Dazu gehören grundlegende Verhaltensformen, Schlag-, Tritt-, Wurf- und Hebeltechniken, so wie die Verteidigung mit und gegen Waffen.

Wesentlich für das Training ist, dass es nicht an körperliche Fitness gebunden ist. Schließlich richtet sich der Kurs an alle, die sich sicherer fühlen möchten – unabhängig von ihrer bisherigen Fitness.

Weiterhin lebt das Training von den Ideen und Erfahrungen der Teilnehmer, denn ein modernes Selbstverteidigungstraining ist realitätsnah. Um diese Nähe zur Realität zu vermitteln, bedient sich das Training verschiedenster Methoden wie zum Beispiel Rollenspiele, Drills und Gedankenexperimente. Dadurch verspricht das Training einen Lernerfolg schon nach der ersten Einheit.

Der Kurs setzt keine Vorkenntnisse voraus und heißt Frauen und Männer gleichermaßen willkommen.

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
0148A/FDi16:00-17:30WS-Gym17.10.-30.01.Sascha Niewöhnerentgeltfrei